Mit Masken durch die Krisenzeit

Auch in turbulenten Zeiten Zeichen setzen!

Wie der Großteil der Unternehmen ist auch der Mittersiller Fahnenhersteller FAHNENGÄRTNER von der Corona-Krise stark betroffen. Innerhalb von 2 Tagen brach der Umsatz um ca. 70% ein! Gerade jetzt im Frühjahr wäre das Traditionsunternehmen in die Hauptsaison gestartet... Alles zu tun, um die Arbeitsplätze auch in Krisenzeiten halten zu können, war Geschäftsführer der Firma FAHNENGÄRTNER Ing. Gerald Heerdegen von Anfang an klar.  Doch die eingebrochene Auftragslage machte auch bei FAHNENGÄRTNER Kurzarbeit notwendig. Die von der Regierung ausgegebene Verordnung zum Tragen von Mundschutzmasken im Öffentlichen Bereich, veranlasste den Fahnenproduzenten zum Umdenken. „Wir müssen die Chance in der Krise sehen!“, war Geschäftsführer Ing. Gerald Heerdegen klar.

Und so kam rasch der Gedanke, Behelfs-Mund-Nasen-Schutzmasken zu produzieren. Dank des Einsatzes aller Mitarbeiter, vergingen von der Idee bis hin zu den ersten Prototypen gerade einmal 48 Stunden! Das Besondere daran: Die Mundschutzmasken werden aus hochwertigem, Öko-Tex zertifiziertem (also schadstoffgeprüftem) Fahnenstoff direkt am Standort Mittersill getreu der nachhaltigen und umweltbewussten Unternehmensphilosophie gefertigt. Die doppellagige Schicht aus Polycanvas-Stoff sowieso der hohe Tragekomfort der Masken vereinen auffallendes Design mit Funktionalität.

Mittlerweile kann zwischen preiswerten neutral weißen und individuell bedruckten Schutzmasken in Großauflagen bis hin zu einer online erhältlichen Kollektion mit unterschiedlichsten Designs auf der Firmenhomepage www.fahnen-gaertner.com gewählt und bestellt werden.

Somit ist es dem Unternehmen gelungen, ein Bedarfsprodukt zu konzipieren, welches Funktionalität und Design optimal vereint. Dank des hohen Tragekomforts und der Wiederverwendbarkeit durch einfaches Haushalts-Waschen werden die Masken zum alltäglichen, auffallenden Accessoire.

„Dank des Einsatzes und Engagements aller Mitarbeiter konnten wir innerhalb der letzten 3 ½ Wochen bereits 50.000 Stück Mundschutzmasken ausliefern. Somit können wir dem großen Defizit im Fahnenbereich ein Stück entgegenwirken und auch in turbulenten Zeiten ein Zeichen setzen. Mein  Dank gilt der großen Flexibilität aller beteiligten Mitarbeitern, vor allem auch den Damen aus unserer Konfektionsabteilung für ihren Einsatz!“, berichtet Ing. Gerald Heerdegen über die Zeit in der Krise.

Die Hoffnung ist groß, dass sich die Lage in den nächsten Monaten etwas entspannt und auch das Fahnengeschäft wieder Fahrt aufnimmt. Aber eines steht fest – das Jubiläumsjahr zum 75-jährigen Bestehen der Mittersiller Fahnenfirma, wird als eines der herausforderndsten und außergewöhnlichsten Jahre in die Firmengeschichte eingehen.

 

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild