Brauerei Trumer holt sich Sonne aufs Dach

Photovoltaik-Anlage soll Hälfte des Stromverbrauchs von Trumer in Obertrum liefern / Innovativer SALZBURG-2050-Partnerbetrieb des Landes.

Photovoltaik zur Stromgewinnung: Bgm. Simon Wallner, LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Josef Sigl

 Bier mit Kraft der Sonne brauen – Salzburgs größte, mit Crowdfunding finanzierte, Photovoltaik-Anlage entsteht demnächst auf den Dächern der Trumer Privatbrauerei in Obertrum. Trumer ist seit 2019 SALZBURG-2050-Partner des Landes und unterstützt somit Salzburg beim Klima- und Ressourcenschutz. Die Anlage ist auf 400 Kilowatt-Peak konzipiert und kann in der ersten Ausbaustufe bis zur Hälfte des zukünftigen Stromverbrauchs des Betriebs decken.

„Mit ambitionierten Projekten wie diesem von der Trumer Privatbrauerei gestalten Betriebe und Institutionen nicht nur die Energiewende zukunftsweisend mit. Sie stärken auch die Idee des gemeinschaftlichen Anpackens“, so Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn beim Besuch des zukünftigen Standortes der Anlagen auf den Dächern der Lagerhalle des Unternehmens in Obertrum. Das Geld für den Bau kommt aus einem Crowdfunding, also durch Gruppenfinanzierung. Daraus leitet sich auch der Name des Projekts ab: „Trumer Sonnenfunding“. Unter gemeinsam.trumer.at können sich Interessierte bis 20. September 2020 für verschiedene Crowdfunding-Pakete anmelden.

Bisherige Maßnahmen sparen 330.000 Kilowattstunden pro Jahr

Die Photovoltaik-Anlage ist ein weiterer Schritt in einer Reihe von Nachhaltigkeitsprojekten von Trumer. Die Privatbrauerei ist einer von mehr als dreißig SALZBURG-2050-Partnerbetrieben. „Diese Unternehmen unterstützen uns vorbildlich dabei, Salzburgs Klimaziele zu erreichen. Sie sind unsere Verbündete im Klimaschutz“, so der Landeshauptmann-Stellvertreter. Die Obertrumer Brauerei engagiert sich in Energieeffizienz und gesamtheitlicher Mobilität. Mit den schon umgesetzten Maßnahmen spart der Betrieb 330.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr ein. „Mit der neuen Photovoltaik-Anlage wollen wir schon bald rund die Hälfte unseres Strombedarfs decken und unser Bier in Zukunft mit der Kraft der Sonne brauen“, so Josef Sigl, bereits in achter Generation Privatbrauer.

Vor der Errichtung kommt der Photovoltaik-Check

Den Grundstein für die Errichtung legte eine unabhängige und produktneutrale Beratung durch umwelt service salzburg. Der Photovoltaik-Check für Betriebe ist eines der Beratungsangebote der Servicestelle. Der Check gibt Auskunft über Ertrag, Einsparpotenzial, Größe, Eigenverbrauch und Förderungen.

Partnerbetriebe helfen beim Klimaschutz

Das Programm SALZBURG-2050-Partnerbetriebe richtet sich an Unternehmen mit einem Standort im Bundesland Salzburg. Die Partner unterstützen die Ziele der Klima- und Energiestrategie des Landes, um Salzburg bis zum Jahr 2050 klimaneutral, energieautonom und nachhaltig zu machen. Das heißt: 100 Prozent Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien und null Prozent Treibhausgas-Emissionen. Das Land wiederum stellt den Unternehmen Förderungen sowie fachliche und organisatorische Unterstützung zur Verfügung. „Immer mehr Salzburger Betriebe schließen sich unserem Partnerprogramm an und verbessern ihre Energieeffizienz. Damit tragen sie viel zum Klimaschutz und zur Energiewende bei“, so Schellhorn abschließend. 

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild