W&H-Mitarbeiter erzielt top Platzierung bei Berufs-WM

Insgesamt vetraten 46  junge Fachkräfte von 22. bis 27. August Österreich  bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kazan. „Sie alle haben Österreich würdig vertreten und die gesamte Bandbreite ihrer Ausbildung gezeigt. Unsere Unternehmen profitieren täglich vom Know-how und dem Engagement unserer Lehrlinge, die mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag für die Wettbewerbsfähigkeit unserer Betriebe leisten. Ich freue mich schon auf viele rot-weiß-rote Erfolge bei EuroSkills in Graz im kommenden Jahr“ so Wirtschaftsministerin Elisabeth Udolf-Strobl.

Höchst konzentriert, exakt und schnell arbeiten, dabei aber nie in Hektik verfallen: W&H-Teilnehmer Alexander Absmann hielt dem Druck und seinen eigenen hohen Erwartungen in den vergangenen Tagen stand und erzielte bei der Berufsweltmeisterschaft in Kazan (Russland) eine top Platzierung. Zusätzlich sicherte sich der junge Zerspanungstechniker die Silbermedaille im Teambewerb und wurde mit dem Leistungsdiplom „Medallion for Excellence“ ausgezeichnet. Der Jubel bei dem 20-Jährigen, seinen Ausbildnern und bei seinem Arbeitgeber sowie W&H-Kollegen in Bürmoos ist groß. „Unser Teilnehmer hat sein Können zum richtigen Zeitpunkt abgerufen und bewies seine schnelle und präzise Arbeitsweise. Damit hat er nicht nur W&H erfolgreich in Russland repräsentiert, sondern trägt seine Begeisterungsfähigkeit für den Beruf auch ins Unternehmen“, freut sich W&H Geschäftsführer KommR DI Peter Malata.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild