Digitalisierung stärkt Resilienz

Digitalisierung als Unterstützung für Unternehmen

v.l.n.r.: Andreas Wimmer, Günter Rübig (Spartenobmann Industrie WKOÖ), Karin Hörzing (Vizebürgermeisterin Stadt Linz), Guido Reuter (Sprecher des Präsidiums ÖGS), Dietmar Eiden (GF Reed Exhibitions Österreich), Wolfgang Kruglhuber (Bereichsleiter Schweißprozessentwicklung Fronius International GmbH)

 

„In Zeiten konjunktureller Abschwächungen haben viele traditionelle Unternehmen Schwierigkeiten mit der entsprechenden Nachfrageschwäche. Die Digitalisierung kann hier für mehr Resilienz bei einem Unternehmen sorgen“, so der Bundesvorsitzende der Jungen Industrie (JI), Andi Wimmer im Rahmen der Eröffnung der SCHWEISSEN, Österreichs einziger Fachmesse für Füge-, Trenn- und Beschichtungstechnik im Design-Center Linz. Mittels einer Digitalisierung in Richtung Losgröße 1 könnten Stückkostensteigerungen aufgrund geringerer Nachfrage verringert werden. „Stärker digitalisierte Unternehmen sind in Folge von konjunkturellen Abschwächungen weniger belastet“, so Wimmer. Hier sei ein Umdenken in vielen Branchen notwendig.

 

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild