5G = die Zukunft der Telekommunikation

Die neue Generation im Mobilfunk wird die Grundlage für die Digitalisierung vieler Lebensbereiche sein: Für die Vernetzung von Maschinen und intelligenten Geräten sowie für Augmented Reality-Anwendungen.

BU: Ende September lud Johannes Hörl, Vorsitzender des Infrastrukturausschusses, A1 Telekom Austria Group CEO Thomas Arnoldner und Salzburg AG-CEO Leonhard Schitter zum Fachgespräch über das zukünftige 5G-Netz für Salzburg. (v. l. n. r.)

Salzburg ist mit seiner fast flächendeckenden Breitbandversorgung ein Vorreiter und Hotspot für die IKT-Branche. Unter guten Rahmenbedingungen seitens Land Salzburg und ITG forschen zahlreiche Einrichtungen im Land und kooperieren mit der Wirtschaft um sog. „Use Cases“ und Projekte für den Digitalen Standort zu initiieren.

Vor allem A1 und Salzburg AG bauen bereits bestehende Mobilfunkanlagen um und verlegen neuer Glasfaserkabel, auch im ländlichen Raum. 2020 soll dann mit einer Datenrate von bis zu 10 GBit/s der 5G-Rollout starten. Das bedeutet kräftige Investitionen in die heimische Telekommunikation.

Gleichzeitig ist Informations- und Aufklärungsarbeit zu leisten. Denn Kritiker sehen Einfallstore für Cyberspace-Spionage sowie gesundheitliche Risiken durch elektromagnetische Strahlung. Doch der technologische Fortschritt verbessert die Sendeleistung und reduziert gleichzeitig die Stärke der Funkwellen. Dass die Grenzwerte bei weitem unterschritten werden, hat dieser Tage die Regulierungsbehörde RTR festgestellt.

Um auch morgen an der globalen Spitze zu sein, braucht es leistungsfähige Daten-Highways und für unsere Industrie die Erfindung von wachstums- und innovationsorientierten Anwendungen; und das hohe Bewusstsein österreichischer Betreiber für Aspekte der Cybersicherheit und Gesundheit. Hier ist auch an die Wissenschaft zu appellieren, ihre Forschungsergebnisse vorzustellen.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild