IV-Mitgliedernews

Windhager setzt ein Statement für Salzburg

Der Seekirchner Heizungsspezialist hat zum 100-jährigen Firmenjubiläum eine spektakuläre Ausstellungs- und Erlebniswelt geschaffen. In der World of Windhager (WOW) können Besucher ab dem 25. August in die vier Elemente eintauchen. Feuer und Flamme für Idee und Location zeigten sich die rund 200 Gäste beim Eröffnungsevent am Firmenstandort.

„Unser vorrangiges Ziel ist es, Windhager mit der WOW bekannter zu machen und stärker als bisher in die Öffentlichkeit und damit auch näher an die Kunden zu rücken. Wir wollen alle unsere großen und kleinen Besucher für die Themen Energie und Umwelt aber auch für das Unternehmen Windhager begeistern“ erklärte Firmeneigentümer Gernot Windhager, der auch seit vielen Jahren im IV-Landesvorstand vertreten ist.

WOW-Effekte in der World of Windhager

Mehr als vier Millionen Euro hat Windhager in die Errichtung der WOW investiert. Der ehemalige Ersatzteilversand am Firmensitz in Seekirchen wurde komplett ausgehöhlt und zu einem modernen rund 3.000 Quadratmeter großen Gebäudekomplex mit verschiedenen Themenwelten umgebaut. „Staunen, Spielen, Ausprobieren“ lautet die Devise in der Heizwelt, dem Herzstück der neuen World of Windhager. An insgesamt 22 Stationen wird hier den Besuchern viel Interessantes und Wissenswertes rund um die Themen Energie und Nachhaltigkeit vermittelt – von der Entstehung der Erde als Feuerplanet über die Entwicklungsgeschichte der Heizung bis hin zu modernsten Kessel-Fertigungstechnologien. Auch die Windhager Chronik wird hier auf unterhaltsame Weise dargestellt. Beeindruckende Exponate, moderne Video-Techniken und viel spielerische Interaktion sorgen bei allen Stationen für den entsprechenden WOW-Effekt bei Groß und Klein. Wer sich über die neuesten Windhager Produkte informieren möchte, findet diese in der Produktwelt. Auch eine Trainings- und Forschungswelt sind in der neuen WOW untergebracht.

Großer Event-Bereich mit Treewalk

Ein weiterer wichtiger Bestandteil der neuen World of Windhager ist die Genusswelt. Der moderne Gastronomiebereich verfügt über ein großes Auditorium und bietet damit den perfekten Rahmen für Vorträge und Veranstaltungen aller Art. Highlight der Genusswelt ist die Lounge-Bar am Dach des Gebäudes. Von dort aus können die Besucher in luftiger Höhe über den Treewalk in die Baumkrone der alten Windhager Pappel am Vorplatz des Gebäudes spazieren und einen ganz besonderen Ausblick auf Windhager und Seekirchen erleben. Windhager verfügt damit über eine attraktive Veranstaltungs-Location im Salzburger Flachgau. Mit Begeisterung will auch die IV-Salzburg bei nächster Gelegenheit im Herbst die Räumlichkeiten nutzen.

Windhager wächst

Das 1921 in Seekirchen bei Salzburg gegründete Unternehmen zählt heute mit 500 Mitarbeitern, eigenen ausländischen Niederlassungen und einem internationalen Partner-Netzwerk zu Österreichs führenden Heizkesselherstellern. Produziert wird ausschließlich am Firmenstammsitz in Seekirchen bei Salzburg. Der Exportanteil beträgt zirka 70 Prozent. Die Forschungs- und Entwicklungsabteilung des internationalen Heizungsspezialisten widmet sich vor allem der Entwicklung von hocheffizienten Heizlösungen für erneuerbare Energien.

Windhager hat in den letzten Monaten kräftig in alle seine Standorte investiert. Nach dem Neubau der deutschen Niederlassung nahe Augsburg Ende 2017 wurde vor wenigen Wochen die neue Windhager Zentrale in der Schweiz eröffnet. Mit neuen, Lager- und Fertigungstechnologien wird derzeit die Produktionskapazität im Werk Drei in Seekirchen erweitert. Zeitgleich wird auch die Zweigstelle in Wien modernisiert. Mit diesen baulichen Maßnahmen verbunden ist auch ein massiver Ausbau der Windhager Firmenmannschaft. Kompetente Fachkräfte werden laufend gesucht.

Weitere Infos unter https://worldofwindhager.com/de