W&H mit neuer Oberflächentechnik am Standort Bürmoos

Bei Produkten mit Patientenkontakt kommt es auf höchste Qualität der Oberfläche an. Mit einer neuen Galvanik baut W&H nun seine Kompetenz in der Beschichtung von Medizintechnikbauteilen weiter aus. Ziel der Investition in Höhe von 2,7 Mio. EUR ist neben der Modernisierung auch eine künftige Erweiterung des Beschichtungsportfolios. Seit April läuft in der modernen Anlage die Serienproduktion.

Produkte für den Zahnarzt, die mit Patienten in Kontakt kommen, müssen höchste Anforderungen an eine robuste hygienische Oberfläche sowie Sicherheit erfüllen. Moderne Beschichtungsverfahren sind bei W&H somit ein wesentlicher Bestandteil des täglichen Fertigungsprozesses. Mit der Errichtung der neuen Beschichtungsanlage stärkt das Unternehmen seine Produktqualität sowie Wettbewerbsfähigkeit.

Qualitätsboost für W&H-Produkte

„In der neuen Galvanik setzen wir auf modernste Technologie für die Oberflächenbeschichtung. Wir profitieren von optimierten Arbeitsabläufen und hoher Prozesssicherheit. Kombiniert mit dem Know-how unserer Mitarbeiter können wir alle Anforderungen an die Biokompatibilität, Robustheit, Hygiene und vor allem Qualität unserer Bauteile erfüllen“, erklärt Bernd Fleischmann, Betriebsleitung W&H.

W&H-Galvanik – ein weiteres Herzstück

In rund einem Jahr wurde die neue Galvanikanlage realisiert. Auf insgesamt 550 m² und auf zwei Stockwerke verteilt bildet sie in Halle 1 ein weiteres Herzstück in der W&H-Hightech-Fertigung. Alle Anforderungen an moderne Umweltstandards werden erfüllt. Mit der neuen Beschichtungsanlage deckt W&H von Kleinmengen bis hin zu Großserien den vielfältigen Kundenbedarf ab. Modernste Technik und Sicherheit machen die neue Galvanik darüber hinaus zu einem Top-Arbeitsplatz.

Zusätzlich schafft W&H mit der Neuinvestition Raum für künftige Erweiterungen des Beschichtungsportfolios und kann so auch in Zukunft flexibel auf Veränderungen am Markt reagieren. Mit rund 60 Jahren Erfahrung in der Galvanotechnik ist das Unternehmen mit den Kundenbedürfnissen bestens vertraut und kennt die Marktanforderungen. „Wir entwickeln Spezialoberflächen auch selbst. Das zeigen wir beispielsweise mit unserem Patent für die kratzfeste Oberflächenbeschichtung unserer Hand- und Winkelstücke. Zahnärzten bieten wir damit wertbeständige und langlebige Produkte“, ergänzt Bernd Fleischmann.

 

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild