Sterilisation von Mundschutz: Medizintechnikspezialist W&H bietet Lösung für Unternehmen

Die geringe Verfügbarkeit von Covid-19-Schutzausrüstung am Weltmarkt einhergehend mit hohen Kosten stellen jedes Unternehmen vor eine große Herausforderung. W&H ermöglicht schnelle und unkomplizierte Hilfestellung, um Mundschutz und Behelfsmasken für Mitarbeiter mehrfach verwenden zu können.

W&H-Geschäftsführer DI Peter Malata und Serviceleiter W&H Austria/W&H Deutschland Josef Erbschwendtner mit W&H-Mundschutz vor W&H-Sterilisator.

Covid-19 stellt alle Unternehmen vor dieselbe Herausforderung: Mundschutz zu vernünftigen Preisen zu beschaffen und in großen Mengen rechtzeitig vorrätig zu haben. Eine einfache und nachhaltige Alternative zur Beschaffung von teuren Einwegmasken bietet nun das österreichische Medizintechnikunternehmen W&H mit Sitz in Bürmoos, Salzburg. „Die Gesundheit der Menschen und die Unterstützung der von der Regierung gesetzten Maßnahmen hat für uns oberste Priorität. W&H ist ein Medizintechnikspezialist und bietet seit Jahrzehnten Sterilisatoren für die Medizinbranche. Mit unserem Know-how möchten wir in der Corona-Krise auch branchenfremde Unternehmen unterstützen und die Möglichkeit zur Wiederverwendung von Schutzmasken bieten“, so W&H-Geschäftsführer DI Peter Malata.

Schutzmasken sterilisieren und wiederverwenden

Mit der Hilfe von W&H-Sterilisatoren können MNS-Masken oder Behelfsmundschutz aus Stoff, FFP2- und FFP3-Masken, schnell und einfach sterilisiert und wiederverwendet werden. Je nach Maskengröße können in den kompakten W&H-Sterilisatoren 40 bis 60 Stück pro Sterilisationszyklus wiederaufbereitet werden. „Mit unseren Sterilisatoren kann die Versorgung mit Schutzmasken aufrechterhalten werden. Das schützt nicht nur die Umwelt, sondern sorgt gleichzeitig für mehr Unabhängigkeit von fernen Produktionsländern und langen Lieferzeiten. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen ein Angebot auch für branchenfremde Unternehmen zu schnüren und unsere Sterilisatoren ab sofort als Leihgeräte zur Verfügung zu stellen“, sagt Josef Erbschwendtner, Serviceleiter von W&H Austria/W&H Deutschland.

Einfach und effektiv

Einfache Installation der W&H-Sterilisatoren bedeutet: aufstellen, einstellen, fertig. Die Geräte sind intuitiv mittels Touchscreens bedienbar und finden auf jedem Tisch Platz. Für den Betrieb wird lediglich eine Steckdose und destilliertes Wasser benötigt. Installation und Inbetriebnahme erfolgen durch einen W&H-Mitarbeiter, der für alle weiteren Fragen gerne zur Verfügung steht.

 

Detaillierte Infos zum Angebot finden Sie unter wh.com/corona-initiative .

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild