Zrost: „Für beste Bildung brauchen wir die beste Schule“

230 Gäste bei Mitgliederversammlung der IV-Salzburg mit Matthias Horx

Jetzt Unternehmen und Arbeitnehmer entlasten
Für die bestmögliche Bildung und die dringend notwendige Entlastung von Unternehmen und Arbeitnehmern sprach sich KommR Mag. Rudolf Zrost, Präsident der Industriellenvereinigung Salzburg (IV), vor rund 230 Gästen aus Industrie, Wirtschaft, Politik, den Salzburger Bildungsinstitutionen und Medien bei der IV-Mitgliederversammlung am 3.2.2015 aus. Positive Worte fand Zrost zum Konjunkturpaket des Landes. Die Landesregierung habe die schwierige Situation mit einer weiterhin schwachen Konjunkturlage erkannt und ein Paket geschnürt, das Industrie und Wirtschaft stärkt. „ Es wurden auch einige Forderungen der IV wie der Gitzentunnel ins Konjunkturpaket übernommen. Die angekündigte Investitionszuwachsprämie schafft Vertrauen in wirtschaftlich schwierigen Zeiten“, so Zrost. 

An die Bundesregierung adressiert war die Forderung des IV-Salzburg-Präsidenten, endlich Arbeitnehmer und Unternehmen zu entlasten und gleichzeitig das Sparpotenzial von 15 Milliarden Euro jährlich zu heben. „Das wäre ein dringend notwendiges Konjunkturpaket für ganz Österreich und würde jedes Jahr die Kosten für die Hypo Alpe Adria einsparen“, sagte Zrost.

Die beste Schule für die bestmögliche Bildung
Der IV-Salzburg-Präsident erinnerte aber auch daran, dass Österreich nur mit der besten Bildung langfristig wettbewerbsfähig sein, Arbeitsplätze schaffen und zu den Top-Innovations-Nationen aufrücken könne. „Bildung hat einen zentralen Stellenwert für Gesellschaft und Wirtschaft. Bildung ist wesentliche Grundlage für eine erfolgreiche individuelle, gesellschaftliche und wirtschaftliche Zukunft“, sagte Zrost.

Das österreichische Bildungssystem erfülle jedoch die damit verbundenen Ziele und Erwartungen nicht und Reformen seien nur in Ansätzen zu erkennen, so Rudolf Zrost und ergänzte, dass dies keine Kritik an der aktuellen Bundesministerin, sondern eine Einschätzung der Bildungspolitik der vergangenen 30 Jahre sei. Die IV habe bereits ein Schulkonzept für besser Bildung vorgelegt und trete für eine nach innen differenzierte gemeinsame Schule vom ersten Schultag bis zur mittleren Reife ein, erinnerte Zrost. „Die neue Schule übernimmt die Verantwortung für die Bildungslaufbahn der Kinder in dieser ganzen Zeit und löst alle bisherigen Schulformen in der Primär- und Sekundärstufe sowie die Polytechnische Schule ab“, umriss der IV-Salzburg-Präsident die Ziele des neuen Schulkonzeptes.

Matthias Horx: Zukunftoptimismus 
Matthias Horx, der einflussreichste Trend- und Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum, fesselte bei der IV-Mitgliederversammlung mit seinem Vortrag über Zukunftsoptimismus. Er warnte davor, dass mediengemachte Vorstellungen die Zukunft und Entwicklung der Gesellschaft beeinflussen. „Die Medien wollen Aufmerksamkeit“, betonte Horx und unterstrich, dass Schwarz-Weiss-Malerei sich negativ bei den Menschen manifestiere. Zudem seien Menschen anfällig für falsche Zukunftsmodelle. Beispielsweise wurden schon im Jahr 1965 große Hungesnöte aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung für 1985 prognostiziert, welche allerdings niemals eingetreten seien, so Horx. Peak-Oil, also das globale Ölfördermaximum, wurde schon mehrmals prognostiziert, sei aber noch immer nicht eingetreten, so der Zukunftsforscher.
Zum Nachdenken regte besonders die These von Matthias Horx an, dass wir alle in einer Angstkultur leben und unsere Angst die Zukunft stark beeinflusse.

Die Präsentation von Matthias Horx stellen wir unseren Mitgliedern auf Anfrage gerne zur Verfügung.

Alle Fotos der Mitgliederversammlung finden Sie hier: Onlinealbum IV-Mitgliederversammlung

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Bildung & Gesellschaft

Die Industrie in der Kinderstadt "Mini-Salzburg"

Die Metallwerkstatt und die Ingenieurwissenschaften in "Mini-Salzburg" begeistern hunderte Kinder.

Bildung & Gesellschaft

Lust auf Technik

Wie programmiere ich einen Roboter? Wie löte ich eine Platine? Wie baue ich einen stabilen Turm? Antworten gibt es bei "...

Infrastruktur, Transport, Ressourcen, Energie

Sprung in die Praxis

Zwanzig Studentinnen und Studenten der Ingenieurwissenschaften machten sich in den Salzburger Leitbetrieben Geislinger u...

Bildung & Gesellschaft

Neustart Schule macht Station in Salzburg

Schulsystem für 70 Prozent der Bevölkerung nicht zukunftsfähig. Bildungsforscher: „Persönlichkeitsentwicklung statt rein...

IV-Mitgliedernews

Industrie würdigt hervorragende Leistungen

Leistungsstipendien für Ingenieurwissenschaftler vergeben – Industrietechniker ausgezeichnet.

Arbeit, Soziales & Gesundheit

Technik zieht an

Auf der Berufsinfomesse 2014 zeigten Salzburgs Schüler großes Interesse an Industrieberufen.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild