Verwaltungs- und Aufgabenreform in Österreich - eine unendliche Geschichte?

Vortrag von IV-Salzburg-Geschäftsführerin Irene Schulte für den Hayek-Club Salzburg in der Industriellenvereinigung Salzburg.

 

Der Hayek Club Salzburg war am 12. Mai 2016 zu Gast im Rolf-Weinberger-Haus der Industriellenvereinigung Salzburg.

Randvoll war am Mittwochabend der Sitzungssaal im Rolf-Weinberger-Haus der Industriellenvereinigung Salzburg. Der Hayek-Club Salzburg war mit mehr als 30 Mitgliedern zum Vortrag von Irene Schulte gekommen. Die IV-Geschäftsführerin sage, dass die Arbeitslosigkeit in 24 EU-Mitgliedsstaaten zurück gehe bzw. gleich bleibe - nur in Österreich steige sie hingegen weiter an. "Auch bei der konjunkturellen Entwicklung hinkt Österreich dem EU-Trend hinterher. Ein wesentlicher Grund dafür sind die großen bürokratischen Kostenbelastungen, denen die Betriebe durch die massive Überreguliergung ausgesetzt sind", sagte Schulte und brachte zahlreiche Beispiele - von der Bürokratielawine, die über die Unternehmen hinweg rollt, bis hin zur Schul- und Staatsverwaltung. "Der Amtsschimmel muss endlich abspecken, damit die Lasten für die Unternehmen reduziert werden können. Nur so kann es für Österreichs Wirtschaft wieder aufwärts gehen", sagte Schulte.

IV-IconInformationen Event


Kontakt

Irene Fuchs

Irene Fuchs

Assistentin der Geschäftsführung, Veranstaltungsorganisation, Industriellenvereinigung Salzburg

T +43 662 872 266 73
irene.fuchs@iv.at

Event

Verwaltungs- und Aufgabenreform in Österreich - eine unendliche Geschichte?

12.05.2016 - 12.05.2016
19:00 - 20:30 Uhr

Ort

Industriellenvereinigung Salzburg Franz-Josef-Straße 13 5020 Salzburg

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild