iv-positionen

W&H Dentalwerk eröffnet Lehrlings-Campus

Mitte Mai eröffnete das Medizintechnikunternehmen W&H offiziell seinen neuen Campus. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Bildung erhielten exklusive Einblicke beim Rundgang durch das neue Aus- und Weiterbildungszentrum sowie bei einer Talkrunde mit Expert:innen.

Die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter:innen hat bei W&H seit über 60 Jahren Tradition. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem dualen System. Mehr als 600 Lehrlinge wurden so über die Jahrzehnte hinweg zu Top-Fachkräften ausgebildet. Als Innovationsführer in der Medizintechnik beweist das W&H Dentalwerk mit der Neukonzeptionierung des Ausbildungszentrums abermals, dass sich Tradition und Innovation bestens ergänzen.  

Stärkung der Wirtschaftsregion Flachgau

Das Unternehmen ist sich seiner sozialen Verantwortung als regionaler Arbeitgeber seit jeher bewusst und stellt daher auch entsprechende Aus- und Weiterbildungsangebote bereit. Fest in der Firmenphilosophie verankert ist die Förderung der Mitarbeiter:innen. Im neuen W&H Campus wird hoch qualifizierten Fachkräften und jungen Talenten ein maßgeschneidertes Programm zur beruflichen Weiterentwicklung geboten. Der positive und nachhaltige Einfluss auf den eigenen Fachkräfteaufbau machte diese Investition von über einer Million Euro auch trotz der Coronakrise zur Selbstverständlichkeit.  

Mehr Raum für Ausbildung

Auf rund 1000 Quadratmetern können die Lehrlinge die Möglichkeiten der modernen Maschinen, des CAD-Raums inklusive 3-D-Drucker und des Elektrolabors voll ausschöpfen. Besonders Letzteres bietet den Young Talents die Gelegenheit, komplexe Lerninhalte in der Praxis zu üben. Der Maschinenpark wurde erneuert und an die Rahmenbedingungen der Lehrabschlussprüfung angepasst. Kunden- sowie interne Projekte dienen dem Aufbau einer routinierten Arbeitsweise und das Wissen aus der dualen Ausbildung kann direkt umgesetzt werden.  

Praxis trifft Theorie

Das neue Aus- und Weiterbildungszentrum deckt durch dessen multifunktionale Nutzung die Bedürfnisse aller Mitarbeiter:innen ab und ist gleichzeitig Begegnungsort für Lehrlinge, Fachkräfte, Expert:innen und Ausbildner:innen. So entsteht ein produktiver Austausch für alle Mitarbeiter:innen und Erfahrungslevels - ein wichtiger Faktor für die optimale Ausbildung der Lehrlinge.